Primare I22 DAC Stereo Vollverstärker mit installiertem DAC Titan

-23 %

UVP 1.750,00 €

inkl. 19% MwSt.
sofort lieferbar Nur noch 2 Einheiten ab Lager verfügbar!
Auswahl zurücksetzen Titan
-23 %
Primare I22 DAC Stereo Vollverstärker mit installiertem DAC


Test lesen - Logo anklicken!

Fazit: "Da müssen wir nicht lange drum - herum reden: Der Primare I22 ist unser klarer Testsieger. Er ist voll - endet, rund, stimmig. Er vereint, was anderen eher zu Teilen gelingt – den großen Schub und die feine Auflösung. Wobei auch Geschmacksfragen erlaubt sind..."

Produktbeschreibung

Der Verstärker arbeitet mit der Primare-eigenen Ultra Fast Power Device (UFPD) Class D Verstärkertechnologie arbeitet. Das primäre Entwicklungsziel war die Kombination aus hoher Ausgangsleistung mit minimalen Verzerrungen - bei voller Systemintegrität und -kontrolle für die Komponenten der Primare 22er Serie. Die ultraschnelle Anstiegszeit des Ultra Fast Power Device (UFPD) resultiert in einem natürlich-schnellen, sauberen und lebendigem Klangbild mit großem Frequenzumfang und außergewöhnlich hohen Leistungsreserven. Ökologisch ist der Primare I22 konventionellen Class A/B Geräten klar überlegen: der I22 arbeitet hoch-effizient ohne die sonst übliche Hitzeentwicklung. Im Standby-Modus liegt der Stromverbrauch bei umweltfreundlichen, sehr niedrigen 0,2 Watt. Nach Einbau des optionalen DAC-Moduls verarbeitet der Primare I22 DAC zusätzlich Digitalsignale, beispielsweise von CD und DVD Spielern, Streamern, mobilen MP3-Spielern etc. – aber auch vom PC oder Notebook. Es stehen dann insgesamt drei Digitaleingänge zur Verfügung: TOSLink (IN 5), S/PDIF Cinch (IN 6), isochroner USB-B (IN 7). Am isochroner USB-B Eingang werden die ankommenden Daten zur Minimierung von Jitter und aufgrund der höheren Bit-Auflösung durch den Digital-/Analog-Wandlers des DAC-Moduls re-clocked, Musikdateien klingen so deutlich besser als über die meisten analogen Ausgänge von beispielsweise Streamern, PCs oder Notebooks.

Audiophiler Schaltungsaufbau

Im Primare I22 arbeiten zwei diskrete UFPD Verstärkermodule. Das hochwertige Gehäuse des Primare I22 wird aus stabilen legierten Metallplatten präzise gefertigt – so ist die empfindliche Elektronik effektiv vor Vibrationen geschützt und gegen Einstreuungen abgeschirmt. Die Vorverstärkersektion wird von einer eigenen Stromversorgung versorgt. Der Primare I22 bietet eine Vielzahl von Anschlüssen: vier Paar asymmetrische Eingänge (Cinch, IN 1 - IN 4), zwei Paar asymmetrische Ausgänge (Cinch, REC = Aufnahmeausgang, PRE = Vorverstärkerausgang) und ein Paar hochwertige, voll-isolierte und vergoldete Lautsprecherausgänge (4mm Bananenstecker, 6mm Kabelschuhe oder Kabelenden können angeschlossen werden). Alle Signalwege wurden so kurz wie möglich gehalten, sämtliche Umschaltungen und Einstellungen (Quellenwahl, Lautstärke, Balance) werden vollständig analog ausgeführt. In der Lautstärke- und Balanceregelung wird ein LM1972 Dämpfungselement eingesetzt. Die Eingangsumschaltung erfolgt über hochwertige Signalrelais

Audiophiler Schaltungsaufbau - Ultra Fast Power Device (UFPD)

Schaltnetzteile und Schaltverstärker werden immer populärer, da nur diese Technologie einen niedrigen Energieverbrauch ermöglicht, und immer mehr Verstärkerkanäle auf kleinsten Abmessungen untergebracht werden können. Leider haben Class-D Verstärker traditionell einen schlechten Ruf wegen ihrer schlechten Audio Qualität, welche auf steigende Klirrwerte hin zu höheren Frequenzen begründet ist. Primare’s UFPD Technologie ermöglicht ein „audiophiles“ Class-D Design, welches eine durchgängige Rückkopplungsverstärkung von 26 dB aufweist, über den gesamten Audio Frequenzbereich hinweg. Dies ist zwar bei herkömmlichen linearen Verstärkern nicht sehr schwierig zu realisieren, aber ungleich komplizierter bei Hochfrequenz Schaltverstärkern. Der diskrete Aufbau von Filter- und Verstärker-Baugruppen macht die Rückkopplung des UFPD Verstärkers direkt und präzise. Der UFPD Verstärker passt die Schleifenverstärkung ständig an, so dass die Rückkopplung stabil bleibt vom Start-Up über Clipping bis hin zur Strombegrenzung. Die Schaltung misst die Veränderungen am Filterausgang und kompensiert diese durch Dosierung der richtigen Größe des Rückkopplungsanteils. Diese aktive Regelung ermöglicht mehrere dB mehr an Schleifenverstärkung über die gesamte Audio Bandbreite hinweg und konstante Performance, unabhängig von der angeschlossenen Last (-Impedanz). Primare’s UFPD behandelt alle Signale gleich, egal welcher Frequenz und welcher Anstiegszeit und hat somit die Möglichkeit, Filterresonanzen sofort zu unterdrücken. Somit kann THD bei allen Frequenzen konstant niedrig gehalten werden. Durch den weitestgehend lastunabhängigen Frequenzgang kann ein UFPD Verstärker nahezu jeden Lautsprecher antreiben und kontrollieren. Primare hat die Performance von UFPD optimiert, durch Selektion der Bauteilewerte und Qualität und genaue Kontrolle des Designs mit ausführlichen Messungen und Hör-Sessions.

Hochleistungs-Stromversorgung - Power Factor Control (PFC)

Obwohl Schaltnetzteile den Ruf haben, unzuverlässig zu sein und ein hohes Eigenrauschen zu produzieren, liegen die theoretischen Vorteile klar auf der Hand. Die Rail-Spannungen können mit hoher Genauigkeit geregelt werden, der Strombedarf aus dem Netz ist niedriger, als Resultat des hohen Wirkungsgrades und dem Nichtvorhandensein von störenden Stromspitzen: Die benötigte Energie wird über einen längeren Zeitraum aus dem sinusförmigen Verlauf des Netzes gezogen. In Kombination mit UFPD benutzt Primare eine isolierte PFC (Power Factor Correction) Technologie in der Stromversorgung, um sinusförmigen Strom aus dem Netz zu entnehmen, der in Frequenz und Phase exakt dem Verlauf der Spannung folgt. Dies führt dazu, dass andere an das Netz angeschlossene Geräte nicht beeinflusst werden, nicht einmal, wenn ein UFPD Verstärker 1000 W aus dem Netz entnimmt. Der Wandler arbeitet im ZVS Modus, was zu einer geringeren Anzahl an Stör-Harmonischen führt und somit zu einer geringeren Störausstrahlung, und zu einer sauberen Umgebung, in welcher die Verstärker arbeiten.

Digital/Analog Wandlermodul (DAC)

Mit installiertem DAC-Modul stehen drei digitale Eingänge (IN5 - In 7) mit jeweils 16- bis 24-bit Auflösung zur Verfügung: ein isochroner USB-B (44,1 bis 96 kHz), ein optischer TOSLink (44,1 bis 192 kHz) und ein koaxialer 7 Ohm S/PDIF (Cinch, 44,1 bis 192 kHz).Es können hoch-auflösende Dateien von einem Notebook, PC oder iMac wiedergegeben werden. Natürlich können auch andere Komponenten mit Digitalausgang wie CD Spieler, Smartphones, MP3 Spieler, Sat-Receiver etc. angeschlossen werden. Die ankommenden Digitalsignale werden von einem hochwertigen Analog Devices AD1855 MultiBit SigmaDelta DAC-Chip in 24-bit/96kHz und dann von einem Texas Instruments PCM1792A 24-bit/192kHz DAC in Analogsignale gewandelt. Dank des eingesetzten Texas Instruments TAS1020B Streaming-Chips bietet der – nur auf den ersten Blick – konventionelle isochrone USB-Eingang des Primare I22 DAC deutlich reduzierten Jitter und verbesserte Clock Performance. Der TAS1020B schlüsselt die Firmware in digitale State-of-the-Art PLL (Phase-locked loop) Kontrolle um; das Ergebnis: der USB Eingang des Primare I22 DAC klingt entspannt, hoch-auflösend, räumlich, richtig gut.

Stromverbrauch - Kontrollfunktionen - Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit: Der Primare I22 ist mit einem hochwertigen, gut ablesbaren VFD Display ausgestattet. Ein leicht verständliches Setup-Menü kann via Display aufgerufen und alle Einstellungen können direkt am Gerät vorgenommen werden. Das Setup Menü beinhaltet: Einstellung der Einschalt- und maximalen Lautstärke, individuelle Benennung der Eingänge (maximal sechs Zeichen pro Eingang), Pegelausgleich und Balance für jeden Eingang in 1dB-Schritten. Das gesamte Display kann in vier Stufen gedimmt werden. Ein paar Sekunden nach der letzten Bedienung verdunkelt sich das Display automatisch - sobald eine Taste am Gerät oder auf der Fernbedienung gedrückt wird, schaltet sich das Display in der vom Benutzer eingestellten Helligkeit wieder ein. Wie bei Primare Geräten üblich, wird das Display und seine Schaltung durch eine vorgesetzte Frontplatte komplett von den empfindlichen Audiosignalen im Hauptgehäuse des Primare I22 isoliert. Störungen werden so wirksam vermieden. Extrem niedriger Stromverbrauch im Standby: Ökologisch ist der Primare I22 konventionellen Class A/B Geräten klar überlegen: der I22 arbeitet hoch-effizient ohne die sonst übliche Hitzeentwicklung. Im Standby-Modus liegt der Stromverbrauch bei umweltfreundlichen, sehr niedrigen 0,2 Watt. Kontrollfunktionen: Der Primare I22 ist mit einem Trigger Ausgang, IR Ein- und Ausgang und je einem RF- und RS232C Anschluss ausgestattet. In einem Heimkino-System kann Eingang 4 (IN 4) als Eingang zu den beiden 80 Watt (End-)Verstärkerkanälen des I22 genutzt werden.

Technische Daten
  • Kontrollfunktionen am Gerät: Front: Standby/Betrieb, Eingangs-/Funktionsschalter, Lautstärkeregelung; Rückseite: Ein-/Ausschalter
  • Ausgangsleistung: 2x 80 Watt an 8 Ohm; 2x 160 Watt an 4 Ohm
  • Eingänge: 4 Paar Cinch; ein isochroner USB-B (44,1 bis 96 kHz), ein optischer TOSLink (44,1 bis 192 kHz) und ein koaxialer 75 Ohm S/PDIF (Cinch, 44,1 bis 192 kHz)
  • Eingangsimpedanz: 15 kOhm
  • Ausgänge: ein Paar asymmetrische Vorverstärkerausgänge; ein Paar asymmetrische Tape-Ausgänge (Cinch); ein Paar vergoldete, voll-isolierte Lautsprecherausgänge (Anschluss von 6mm-Kabelschuhen, 4mm-Bananensteckern oder Kabelenden möglich); ein IR Ausgang (3,5mm Klinkenstecker); ein Trigger Ausgang
  • Ausgangsimpedanz: 94 Ohm
  • Frequenzgang: 10 Hz bis 20 kHz (+ 0 dB/- 0,5 dB)
  • Geräuschspannungsabstand: -95 dBV
  • Klirrfaktor: < 0,05% bei 20 Hz bis 20 kHz, 10 Watt an 8 Ohm
  • Leistungsaufnahme: 0,3 Watt im Standby; 19,0 Watt im Leerlauf
  • Anzeige: VFD Display; die Helligkeit kann in vier Stufen angepasst werden im Betrieb verdunkelt sich das Display automatisch
  • Netzteil: hoch-effizientes, isoliertes Power Factor Control (PFC) Schalt-Netzteil
  • Netzkabel: abnehmbar, 3polige Kaltgerätebuchse mit Sicherungshalter nach IEC-Standard
  • Abmessungen (B x H x T): 43,0 x 10,6 x 42,0 cm; die Drehknöpfe auf der Frontplatte stehen ca. 2,5 cm ab, die Anschlüsse der Rückplatte ca. 1,5 cm
Grundsätzlich erhalten Sie auf alle unsere hochwertigen Qualitätsprodukte eine gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren ab Kauf Ihres Hifi-Produktes.

Sollte es während dieser Zeit zu technischen Problemen kommen, wenden Sie sich entweder an unser freundliches Serviceteam oder nutzen die bequem anwendbare - aber nicht verpflichtende - unter "Mein Konto" eingerichtete Retourenabwicklung.

Weitere Produkte