Analog-Laufwerke, Elektronik und Lautsprecher der absoluten Spitzenklasse

AVID



AVID HIFI genießt unter engagierten HiFi-Fans auf der ganzen Welt einen exzellenten Ruf. Kein Wunder: Mit den in Handarbeit gefertigten, zwischen 1.700 und 35.000 € kostenden Analog-Laufwerken verdienten sich die Briten über die Jahre nicht nur zahlreiche Test-Lorbeeren, dank einer fortwährenden Modellpflege markieren sie auch stets das technisch Machbare in der Kategorie der traditionellen Subchassis-Plattenspieler. Als besonderes Merkmal verstecken die AVID-Laufwerke ihre spezielle federnde Aufhängung nicht in biederen Holzgehäusen, sondern tragen sie stolz offen zur Schau.

Schon lange bevor AVID HIFI im Jahr 1995 gegründet wurde, hatte der Geschäftsführer, Entwickler, Musikfan und akribische Tüftler Conrad Mas mehrere Jahre unter anderen Firmennamen an seinem Traumprojekt gearbeitet: der Konstruktion des besten Plattenspielers. Ohne eine entsprechende Ausbildung, aber mit Leidenschaft und dem Bewusstsein, der richtigen Lösung auf der Spur zu sein, verbrachte Conrad Mas mehrere Jahre in Bibliotheken, Universitäten, Gießereien, Kunststoff produzierenden Unternehmen und Ingenieurbüros, um Ideen und Kenntnisse für die Konstruktion seines Analog-Laufwerks zu sammeln. Erste Prototypen entstanden Anfang der 1990er Jahre, aber erst vier Jahre nach Gründung von AVID HIFI präsentierte Conrad Mas 1999 sein erstes serienreifes Produkt – das bis heute im Sortiment befindliche Laufwerk Acutus.